Aktuelles

Qualifizier dich am Samstag, 20.12.2014 zur Deutschen Carcassonne-Meisterschaft 2015 in Essen!
Lammkeule am Mittwoch, 17. Dezember 2014 11.49 Uhr CET.

Prop-Datei

Der Download-Client bietet dir die Möglichkeit des Autologins, eine anpassbare Menüleiste, die Möglichkeit, dir Befehle auf die Funktionstasten zu legen und einiges mehr. Um den Download-Client anzupassen, musst du die Datei brettspielwelt.prop (prop: Abkürzung von property = Eigenschaft) mit einem Texteditor (nicht Word o.ä. sondern z.B. notepad oder editor) öffnen. Die Prop-Datei befindet sich im Brettspielwelt-Verzeichnis. Bei einer Standardinstallation unter Windows normalerweise also unter C:\Users\%Username%\AppData\Roaming\BSW\ bzw. bei einer älteren Clientversion noch unter C:\Programme\BSW\ (bis Windows XP). Der AppData-Ordner wird von Windows standardmäßig versteckt, ggfs. also vorher über die Ordneroptionen sichtbar machen.

Alternativ kann man die prop auch im Client selbst mit dem Befehl /showprop öffnen lassen.

Achtung Vista/W7-User! Wurde die BSW mit dem alten Downloadclient ab Vista im Standardordner C:\Programme installiert, kann es passieren, dass Änderungen an der prop wirkungslos bleiben, weil Vista das Speichern der Änderungen verhindert. In diesem Fall die BSW deinstallieren und mit der aktuellen Downloadversion neu installieren.

Was man beim Bearbeiten der Datei beachten sollte

  • Eine Sicherheitskopie der Prop-Datei kann viel Kummer ersparen.
  • Änderungen wirken sich erst beim nächsten Start des Clients aus.
  • In jeder Zeile darf nur ein Eintrag stehen.
  • Die Reihenfolge der Eigenschaften ist unerheblich. Einzig bei den benutzerdefinierten Menüs lässt sich darüber die Reihenfolge der Menüeinträge bestimmen.
  • Leerzeichen oder Tabulatoren am Zeilenende können dazu führen, dass das Betreten der Welt nicht mehr möglich ist. Bei den eigenen Menüs können Leerzeichen dennoch beabsichtigt und sinnvoll sein.
  • Alles, was hinter einem # steht, wird als Kommentar angesehen und daher nicht ausgewertet. Insbesondere benutzt man # auch, um einzelne Eigenschaften nicht auswerten zu lassen, ohne sie komplett zu löschen.
  • Leerzeilen werden ignoriert und können somit ebenso wie Kommentare zur Gliederung benutzt werden.
  • Der Aufbau der Zeilen ist in der Form
Eigenschaft = Wert.

Verbindungseinstellungen

Die Verbindungseinstellungen können im Allgemeinen weggelassen oder auf ihren Standardwerten belassen werden. Aus diesem Grund sind die folgenden Beispiele auskommentiert.

#Host = game.brettspielwelt.de
#Port = 7670

Unter dieser IP-Adresse und auf diesem Port wird versucht eine Verbindung zum BrettspielWelt-Server herzustellen.

#HttpProxyHost = 192.168.1.4
#HttpProxyPort = 8080

Bei einer Verbindung über einen Proxyserver gibt man hier die entsprechenden Daten an. Man kann die Werte beispielsweise den Browser-Einstellungen entnehmen.

#reconnect = 10

Bei Verbindungsabbrüchen zum BrettspielWelt-Server versucht der Client nach der angegebenen Zeit in Sekunden die Verbindung wiederherzustellen.

Automatisch einloggen

Name = Nickname
Password = passwort

Hier gibt man seinen Nickname und sein Passwort an. Die Nachfrage nach diesen Daten entfällt damit beim Einloggen. Bei fehlerhaften Angaben (dazu gehören auch Leerzeichen am Zeilenende) betritt man die Welt als "Geist". Bei fehlerhafter Groß-/Kleinschreibung betritt man die Welt als unregistrierter Spieler.

Room = C1-117

Man startet direkt im Raum C1-117. Um direkt am Marktplatz von C1 LosVelozes zu starten würde man nur C1 als Raumnummer angeben.

Game = VabanqueBoard

Im Raum C1-117 befindet sich beispielsweise das Spiel Vabanque. Hat man diesen Raum als Startraum angegeben, wird durch diese Zeile direkt das Spielfeld geladen. Wählt man keinen Spielraum als Startraum, sollte man diese Zeile durch ein # am Zeilenanfang auskommentieren.

Room = CX-Y

Game = Manager2Board

Mit diesen beiden Einträgen kann man beispielsweise direkt im Stadtmanager seiner Stadt starten. Dazu CX-Y durch die Raumnummer des Stadtmanagers ersetzen.

Sprache festlegen

Nation = de

Die Nation-Eigenschaft legt die Sprache fest, in der die Servermeldungen ausgegeben werden. Vergleiche hierzu die Seite über die Sprachen.

Client-Optik anpassen

WinWidth = 1220
WinHeight = 990

Hiermit wird die Startgröße des Fensters festgelegt. Man kann zur Ermittlung der Werte das Fenster in die gewünschte Größe und Position ziehen und sich dann mit /getsize die Werte ausgeben lassen. Es empfiehlt sich, bei WinWidth einen der Werte 610, 915 oder 1220 zu benutzen, da die (älteren) Spielegrafiken in diesen Größen unverzerrt dargestellt werden können.

WinPosX = -3
WinPosY = -3

Die Position der linken, oberen Ecke des Fensters wird hiermit festgelegt.

foType = Helvetica
foSize = 12
foCol = 000000
bgCol = DDDDDD
inpfoCol = 000000
inpbgCol = FFFFFF

Für den Hauptchat können hiermit folgende Eigenschaften eingestellt werden: Schriftart (foType), Schriftgröße (foSize), Schriftfarbe (foCol), Hintergrundfarbe (bgCol), Schriftfarbe der Eingabezeile (inpfoCol), Hintergrundfarbe der Eingabezeile (inpbgCol). Die Farben sind in Hexadezimalwerten anzugeben.

tell_foType = Helvetica
tell_foSize = 12
tell_foCol = 000000
tell_bgCol = A4A4F0
tell_inpfoCol = 000000
tell_inpbgCol = FFFFFF

Hiermit lassen sich die entsprechenden Eigenschaften für die Tell-Fenster festlegen.

chan_foType = Helvetica
chan_foSize = 12
chan_foCol = 000000
chan_bgCol = FFFFDE
chan_inpfoCol = 000000
chan_inpbgCol = FFFFFF

Hiermit lassen sich die entsprechenden Eigenschaften für die Channel-Fenster festlegen.

MenuBar = on

Aktiviert die Menüleiste oberhalb der Werkzeugleiste. Den Inhalt dieser Menüleiste kann man ebenfalls über die Prop-Datei bestimmen. Näheres dazu weiter unten.

MenuBarFontName = Helvetica
MenuBarFontSize = 10

Schrifteinstellungen für die Menüleiste

MenuFontName = Helvetica
MenuFontSize = 10

Schrifteinstellungen für die Texte in den Menüs

IconFontName = Helvetica
IconFontSize = 10
IconFontColor = ffffff

Schrifteinstellungen für die Werkzeugleiste

IconOnly = on

In der Werkzeugleiste werden so nur die Symbole angezeigt.

IconHelp = on

Zu jedem Werkzeug wird ein Hilfetext eingeblendet, solange man mit dem Mauszeiger über ihm verweilt.

UserListTool-Display = NameOnly

Im Anwesend-Werkzeug werden standardmäßig nur die Namen der Anwesenden angezeigt. Mit diesem Eintrag kann man zusätzlich die Ränge (NameTech), die Titel (NameTitle) oder beides (NameTechTitle) anzeigen lassen.

UserListTool-DisplayStr=%N (%L) %T %R

Gibt die Standardanzeige für das Anwesend-Werkzeug an. %N(Name), %L (Language/Sprache), %T(Titel) und %R (Rang) können dabei in der Reihenfolge frei variiert werden. Ebenso können beliebige Parameter in Klammern gesetzt werden. Bei diesem Eintrag würde die Ausgabe wie folgt aussehen:

ARMistice (de) Patrizier W10

UserListTool-DisplayBubbleStr=%N %L %T %R

Bestimmt die Anzeige für den Tooltipp des Anwesend-Werkzeug. Hierfür gelten die gleichen Parameter wie beim vorherigen Eintrag.

toolStyle = red

Bestimmt die Farbe der Werkzeugfensterrahmen. Alternative Einstellungen sind derzeit black, blackShiny, austria, spring, woodShiny, plainGray, white und frame1.

OpenTools = off

Hat man diese Eigenschaft (mit dem Wert off) aktiviert, so öffnen sich die Werkzeuge bei Bedarf nicht automatisch (beispielsweise das Spielerinfo-Werkzeug bei der Abfrage einer Spielerinfo). Dafür hat man beim Betreten der Welt kein eventuell störendes Werkzeug-Fenster offen.

CityBanner = West

Hiermit lassen sich am linken Fensterrand Bannergrafiken der Städte einblenden, in denen man sich gerade aufhält. Mit dem Wert East werden die Banner am rechten Rand angezeigt. Da die Banner eine Breite von 48 Pixeln haben, sollte man die Eigenschaft WinWidth (siehe oben) um den Wert 48 erhöhen.

CollectChat = on

Aktiviert den CollectChat, die gesammelten Chatfenster.

CollectChatBlinkCount = 3

Dieser Wert bestimmt, wie oft das jeweilige Symbol im CollectChat blinkt, wenn neuer Text in einem Chat geschrieben wird.

CollectChatLocation = West

Standardmäßig erscheint der CollectChat auf der rechten Seite des Hauptchats. Mit dem Wert West kann man ihn auf die linke Seite verlagern.

CollectChatFix = on

Die einzelnen Chatfenster im CollectChat sind fixiert; d.h. wenn in einem Chat etwas geschrieben wird, rutscht dieser nicht mehr automatisch nach oben.

Time = on

Aktiviert die Zeitangabe am Anfang jeder Chatzeile

Spielemanager

managerTheme=newstone

Beim Spielemanager kann man zwischen verschiedenen Designs wählen. Neben dem Standard "newblack" stehen derzeit noch "newstone", "newwood", "light", "tradlight" und "newwin" zur Auswahl.

geselligkeitMode = X

Speichert die Einstellungen für den Erfahrungsgrad am Spielemanager. X ist dabei die Summe der Zahlencodes für die gewünschten Filter.

  • 1 = Lernrunden
  • 2 = Anfänger willkommen
  • 4 = Geselliges Spiele
  • 8 = Zügige Runde
  • 16 = Experten

Mit X = 31 schaltet man beispielsweise alle Level an. Mit X = 24 aktiviert man nur die Filter für zügige und Expertenrunden.

managerHelp=off

Schaltet die Hilfeanzeige (Kiste) im Manager aus

Tastenkürzel

Die Funktionstasten F1 bis F9 lassen sich mit Kommandos oder Texten belegen. In Kombination mit der Umschalt-Taste lassen sie sich zusätzlich belegen.

FKey1 = */manager
FKey2 = +/ghook
FKey3 = +/room
ShiftFKey3 = -C105

Die Tastenkürzel können drei Arten von Aktionen auslösen: Mit * beginnend, wird das folgende Kommando oder der Text im aktiven Chatfenster direkt abgeschickt. Die meisten Befehle, die nur im Hauptchat gültig sind, werden mittlerweile auch ausgeführt, wenn sie in einem Tell- oder Channel-Fenster geschrieben werden.
Mit + beginnend, wird der Inhalt der Eingabezeile des aktiven Chatfensters durch den angegebenen Text ersetzt, aber noch nicht abgeschickt. Dies ermöglicht es z.B. ein Kommando um Parameter zu ergänzen, wie den Spielernamen bei /ghook oder die Raumnummer bei /room. Zu diesem Zweck bietet es sich an, das nötige Leerzeichen nach dem Kommando mit anzugeben.
Mit - beginnend wird der angegebene Text an der aktuellen Cursorposition eingefügt. Die Kombination der Tastenkürzel F3 und Umschalt+F3 aus dem Beispiel würde somit das Kommando /room C105 ergeben.

C-FKey1 = */chwho
C-FKey2 = +Moin
ShiftC-FKey8 = */exit

Für die Channelfenster lassen sich nach dem gleichen System gesonderte Tastenkürzel festlegen. Siehe hierzu auch die Channelkommandos.

Benutzerdefinierte Menüs

Man kann sich eigene Menüs und Untermenüs für die Menüzeile anlegen, um z.B. Befehle oder Webseiten direkt aufzurufen oder weitere Tastenkürzel zu benutzen. Leerzeichen in den Menünamen und Menüeinträgen sollten durch Unterstriche ersetzt werden.

MenuSpiel-Reset-R = */reset
MenuSpiel-Join-J = +/join
MenuSpiel-Start-S = */start
MenuSpiel-Accept = */accept
MenuSpiel-Refuse = */refuse
MenuSpiel-MasterReset-M = */masterreset

In diesem Beispiel wird ein Menü Spiel mit sechs Einträgen erzeugt. Der Aufbau jedes Menüpunktes gliedert sich wie folgt:

Menu[Menüname]-[Menüeintrag]-[Tastenkürzel] = [Kommando/Text]

Die Angabe eines Tastenkürzels ist dabei optional und das Kommando bzw. der Text wird wiederum wie bei den Tastenkürzeln angegeben.

MenuSpiel-*Separator* = dummy

Hiermit fügt man einen Trennstrich in das Menü Spiel ein.

MenuWebseiten-BrettspielWelt = http://www.brettspielwelt.de
MenuWebseiten-Staedte-ARMfeld = http://www.armfeld.de

An diesem Beispiel sieht man zwei weitere Möglichkeiten: Zum einen lassen sich anstelle eines Textes auch Webadressen angeben. Diese werden bei Aufruf des Menüpunktes direkt im Browser geöffnet. Zum anderen lassen sich die Menüs auch mit Untermenüs versehen. Dazu gibt man vor dem Menüeintrag einfach noch einen weiteren Menünamen und einen Bindestrich an.

Kontextmenüs

Die Kontextmenüs im CollectChat lassen sich ebenfalls erweitern. Die Syntax ist wie bei den Tastenkürzeln mit zwei Erweiterungen: Beim Kontextmenü der Chatfenster wird ein Dollarsymbol durch den Spielernamen ersetzt. Wird ein Ausrufezeichen vorangestellt, wird das Kommando oder der Text direkt im Channel oder Chat ausgeführt bzw. ausgegeben.

ContextMenuTell-ghook = */ghook $

Führt das Kommando /ghook auf den angewählten Spieler aus.

ContextMenuTell-Hallo = !*Moin $

Sendet die Begrüßung in das Chatfenster des Spielers

ContextMenuChan-ChWho = !*/chwho

Führt das Kommando /chwho im angewählten Channel aus.

Menüeinträge für das Anwesend-Werkzeug in der Werkzeugleiste

Auf die gleiche Weise kann man auch das Aufklappmenü für die Anwesenden in der Werkzeugleiste um eigene Menüeinträge erweitern.

ContextMenuUser-AddWatchKommentar = +/add watch $
ContextMenuUser-AddFriends = */add friends $

Hilfen für Menschen mit Seheinschränkungen

EinfachGenialMode=old

Verwendet die alten Farben bei "Einfach Genial".

CarcassonneColor1 = ff00ff
ManitouColor1 = ffff00

Bei den angegebenen Spielen kann man die Farben der Spielsteine in Hexadezimalwerten bestimmen. Die Ziffer gibt die Platznummer an. Im Beispiel wird für den Spieler auf Platz 1 die Farbe auf lila (Carcassonne) bzw. gelb (Manitou) gesetzt.

CarcassonneColorBig1 = ff00ff

Bei der Carcassonne-Erweiterung lässt sich die Farbe des dicken Spielsteins getrennt festlegen.

Altcolors = on

Damit können die Spielfarben auf besser unterscheidbare Farben umgestellt werden. Derzeit unterstützte Spiele: Attribut, Carcassonne und CantStop.

Bei den meisten Spielen kann man auch die verwendete Schriftart verändern:

SPIELNAME.defaultFont=Helvetica,0,24

Der erste Wert hinter dem "=" ist dabei der Fontname, danach 0 für Normalschrift bzw. 1 für Fettschrift, dahinter die Schriftgröße.

Will man diese Werte nur für gewissen Sprachen überschreiben, kann man diese in Klammern angeben:

SantaCruz(de,en).defaultFont=Arial,0,24

Welche Schriftarten für die verschiedenen Spielteile vorhanden sind, lässt sich in der string-Datei des entsprechenden Spieles ablesen. Diese findet man im BSW-Ordner unter localized/SPRACHE/strings/SPIELNAME.string (evt. auch localized/SPRACHE/strings/SPIELNAME.string_UTF-8). Also z.B. D:/BSW/localized/de/strings/SantaCruz.string

StoreFontCol = ff0000

Ändert die Schriftfarbe innerhalb der Lager.

Sound-Einstellungen

TellMsgSound = on
ChanMsgSound = on
MainMsgSound = on

Jede Nachricht in einem Tell-/Channel- oder dem Hauptfenster erzeugt einen Ton, wie bei Instant-Messaging-Clients üblich.

Sonstige Eigenschaften

AutoSave = on

Führt beim Beenden des Clients automatisch das Kommando /save aus, um die Listen zu speichern.

Spielespezifische Einstellungen

WizardWings = on

Bedienhilfe für Wizard. Näheres dazu in der Wizardanleitung.

Grimoria.PlayerColor1 = 0000FF

Ändert die Spielerfarben in Grimoria. Im Beispiel hätte Spieler 1 dann blau.

Grimoria.CardPopup = off

Wen die aufploppenden Karten in Grimoria stören, kann sie hiermit ausschalten. Anschalten geht entsprechend wieder mit "on".