Aktuelles

Kommt doch zum Sommertreffen der BrettspielWelt. Am 18.08.2017 bis zum 23.08.2017 auf der Marienburg in Zell an der Mosel. Anmeldung startet am 18.06. ab 18:30.
BSW-Team am Samstag, 17. Juni 2017 12.46 Uhr CEST.

Rohstoffe

Seit Einführung der Gilden gibt es in der BrettspielWelt nicht nur noch Taler als Zahlungsmittel, sondern auch sieben Rohstoffe. Sie werden zum Bauen der Gebäude und zur Versorgung der Einwohner benötigt.

Die Rohstoffe erhalten die Städte wie Geld für gespielte Spiele. Für jedes Spiel gibt es (Anzahl Mitspieler - 1) Rohstoffe. Für manche Spiele wird dieser Wert noch mit einem Faktor > 1 multipliziert. Welche Rohstoffe man bekommt ist zufällig. Die Wahrscheinlichkeit richtet sich nach dem Standort der Stadt. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 25 % gehen alle Rohstoffe eines Spiel an die Stadt, in der das Spiel stattgefunden hat. Die anderen 75 % Wahrscheinlichkeit werden zwischen den Herkunftsstädten der Mitspieler aus Städten aufgeteilt. ARMfelder werden dabei nicht berücksichtigt.

Beispiel:

5 Spieler (zwei davon aus ARMfeld, einer aus Stadt A, zwei aus Stadt B) spielen ein Spiel in der Stadt A. Das Spiel hat den Faktor 2 und bringt somit (5 Mitspieler - 1) x 2 = 8 Rohstoffe ein. Dabei hat die Stadt A also eine Wahrscheinlichkeit von 25% und die restlichen 75% verteilen sich in gleichen Teilen auf die drei Städter.

Dann bekommt die Stadt A mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% (25% für die Stadt + 25% für den Spieler aus A) alle 8 Rohstoffe. Mit einer Wahrscheinlichkeit von ebenfalls 50% (für die zwei Spieler aus Stadt B) gehen alle 8 Rohstoffe an die Stadt B. Bei einer Spielrunde, welche nur aus ARMfeldern besteht, bekommt die Stadt, in der gespielt wird, den Ertrag sicher.

Jahreszeiten

Die BrettspielWelt hat ihre eigene Zeitrechnung, deren Beginn am Tag des Erscheines des grossen Orakels liegt. Der BSW-Kalender umfasst vier Jahreseiten: Lenzing (vergleichbar mit dem Frühling), Ernting (Sommer), Gilbhart (Herbst) und Hartung (Winter). Jede Kalenderzeit dauert exakt 60 Tage, das BSW-Jahr ist daher 240 Tage lang. Das aktuelle Datum lässt sich in der Weltkarte ablesen.

Abhängig von den Jahreszeiten ändert sich auch die Verteilung der einzelnen Rohstoffe. Die Anzahl der ausgeschütteten Rohstoffe bleibt dabei gleich, lediglich die Wichtung der einzelnen Rohstoffe ändert sich. Die genauen Faktoren kennt allerdings nur der große Rat.

Primärrohstoffe

Zu welchem Anteil eine Stadt die verschiedenen Primärrohstoffe letztendlich erhält, hängt von ihrer Lage auf der Weltkarte ab. Die Verteilung lässt sich durch den Bau von Produktionsgebäuden in Grenzen beeinflussen.

Holz

Holz: wird zum Bauen und zur Herstellung von Werkzeugen benötigt

Stein

Stein: wird zum Bauen benötigt, besonders bei großen Gebäuden

Erz

Erz: wird zum Bauen nur wenig benötigt, sehr wichtig bei der Werkzeugproduktion

Wolle

Wolle: wird für einige Gebäude benötigt und zur Herstellung von Tuch

Nahrung

Nahrung: ist grundlegend für die Versorgung der Bürger

Sekundärrohstoffe

Jede Stadt kann mit dem Bau einer Weberei und einer Schmiede weitere Rohstoffe produzieren:

Tuch

Tuch: Aus drei Wolle entsteht ein Tuch. Die Bürger brauchen es für Kleidung.

Werkzeug

Werkzeug: Ein Werkzeug entsteht aus 3 Holz und 2 Erz, beim Bauen und der Instandhaltung unverzichtbar.

Taler

Rohstoffe können am allgemeinen Markt in ARMfeld ge- und verkauft werden. Dafür gibt es weiterhin die guten alten

Taler

Taler: immer gut

Rohstoffe können an der Börse in ARMfeld gehandelt werden. Für Hansestädte ist es möglich, Rohstoffe im Kontor direkt mit anderen Städten zu tauschen.